31. Dezember 2018
„Alors que les activités industrielles prédatrices exploitent la Terre, épuisent ses resources et menacent d’entières ecologies, On AIR célebre de nouvelles manières d’imaginer une planète libérée de frontiers et d’énergies fossils, au travers de nouveaux modes de production de la connaissance.” (https://www.palaisdetokyo.com/fr/evenement/air)
16. Dezember 2018
Und was soll das alles mit Inklusion zu tun haben? - Auch diese Frage ist berechtigt! An dieser Stelle meldet sich der Geist von Aristoteles erneut zu Wort und greift uns hilfreich unter die Arme: Wenn dem so sei, dass das Staunen der Beginn des Denkens ist, dann lässt mich gute Kunst auch dann nicht kalt, wenn ich mich entzückt oder entnervt abwende und die Situation verlasse. Scheinbar ist sowohl die Produktion als auch die Betrachtung von Kunst mit „Risiken und Nebenwirkungen“ verbunden.
12. Dezember 2018
Ein „Screenshot“ aus dem Labor der Bildenden Kunst – Stand November 2018 - Mittlerweile wurden zahlreiche Ideen aus der ersten Projektphase einem „Realitätscheck“ unterworfen. Durch eine gemeinsame Sitzung des Kontaktkunst-Teams mit der Regie, der Besichtigung des Aufführungsortes und einem Gespräch mit der dortigen Kontaktperson mussten leider auch sehr gute und inspirierende Ideen aus der Bildenden Kunst verworfen werden.
07. Dezember 2018
An der Schwelle zwischen traditionellem und zeitgenössischem Kunstbegriff - Vielleicht erinnert sich die Eine oder der Andere an die „Lebenden Skulpturen“ zu Beginn der Sichtungsaufführungen? Im Raum stand ein dreidimensionales Bild, das aus mehreren lebensgroßen Einzelelementen gebaut war. Sichtbar war die Farbigkeit der Elemente und die plissierte Papieroberfläche, in der sich das Licht auf vielfältige Weise gebrochen hat.
05. Dezember 2018
Auf halber Wegstrecke innerhalb der künstlerischen Projektphase - Hinter uns liegen faszinierende und inspirierende Sichtungsaufführungen, die uns den Reichtum des bislang erarbeiteten künstlerischen Materials aus der ersten Projektphase gezeigt haben. Immer wieder ging ein Staunen durch den Raum: „Wir wussten bislang gar nicht, was wir schon alles gemeinsam geschafft haben“.
09. Oktober 2018
Kontaktkunst ist online: www.kontaktkunst-freiburg.de Unter dieser Web-Adresse steht die zum Projekt gehörende Website ab sofort online. Sie enthält u.a. einen Blog, in dem aktuelle Bilder aus den Proben der verschiedenen Kunstsparten und der Workshops einsehbar sein werden. Aktuell finden am 10. November die Sichtungsaufführungen im Freiburger Stadttheater statt.
08. Oktober 2018
„L’art est la communication aux autres de notre identité profonde avec eux” (Fernando Pessoa) - Wer erleben möchte, dass Kunst die Kommunikation der Tiefen unseres Selbst mit den anderen ist, muss im Sommer eine Reise in ein südfranzösisches Dorf machen...
23. März 2018
Das Projekt Kontaktkunst ist eine Einladung, die Welt mit den Augen anderer neu zu sehen, die Sprache der Künste zu nutzen und gesellschaftliche Diversität als Normalität zu erleben...
22. März 2018
Halbzeit im Freiwilligendienst - Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst: Es ist Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen und auf das Erreichte stolz zu sein. Noch bleiben ein paar Monate im Freiwilligendienst und es gilt zu klären, welche Ziele noch erreicht werden sollen, was noch fehlt und was die jungen Freiwilligen dazu benötigen...
05. November 2017
Das Museum der Moderne Salzburg zeigt in beiden Häusern eine großartige Werkschau des Südafrikaners William Kentridge. Am meisten beeindruckt mich die Arbeit „More Sweetly Play the Dance“.

Mehr anzeigen